Brasilien

Salvador/Bahia
Region Bahia
Olinda
Amazonasregion
Pantanal
Rio de Janeiro


Peru & Bolivien

Nasca und Arequipa
Titicacasee
Cusco und Umgebung
Machu Picchu
Cordillera Blanca


Kolumbien

Bogota und Umland
Ciudad Perdida
Cartagena
San Agustín
Süden & Quito


Venezuela

Caracas
Ciudad Bolívar
Nationalpark Canaima
Salto Angel
Mérida / Anden
Los Llanos
Nationalpark H.Pittier Choroní
Chuao


Chile & Bolivien

Santiago & Valparaiso
Atacama-Region
Die Anden (Chile)
Die Anden (Bolivien)
Salar de Uyuni
Potosí
La Paz & Umgebung
Nationalpark Madidi


Über mich ...

Gästebuch

Mail an mich


Zur Mirror-Site (werbefrei)

Salar de Uyuni

 

Das kleine Dorf San Juan am Rande des riesigen Salzsees Salar de Uyuni

San Juan ist ein kleines Dorf inmitten einer trockenen, staubigen Umgebung und für einen längeren Aufenthalt nicht allzu einladend.

Die Umgebung erinnert etwas an Wildwestfilme ...

Der Salar de Uyuni selbst hat einen Durchmesser von fast 100 Kilometer. Das gleißend helle Licht des weißen Salzes im Sonnenlicht ist nur mit guten Sonnenbrillen zu ertragen.

Der Salzsee weist einige Inseln auf, deren größte die Isla de Pescadores ist.

Bei genauerem Hinsehen finden sich interessante Kristallisationsmuster in der zunächst homogen erscheinenden Salzoberfläche.

Die kleine Isla de Incahuasi, ein Naturschutzgebiet.

Die prägendsten Pflanzen dieser Insel sind die riesigen Kakteen.

Ein Vizcocha, ein Verwandter des Kaninchens, das allerdings durch den wesentlich längeren Schwanz auffällt.

Das Salz kann sogar in Blöcken aus dem Boden geschnitten und - wie hier im Hotel de Sal - als Baumaterial verwendet werden.

Im Hotel de Sal besteht die gesamte Einrichtung aus Salzblöcken ...

Das Salz kann aber auch für Industriezwecke oder als Speisesalz verkauft werden.

Zu diesem Zweck muss man es aber zunächst in Form dieser Haufen trocknen lassen, da es im Boden mit Grundwasser vermischt ist.

 

... Zum Gästebuch ...


Letzte Änderung: 23.2.2004