Brasilien

Salvador/Bahia
Region Bahia
Olinda
Amazonasregion
Pantanal
Rio de Janeiro


Peru & Bolivien

Nasca und Arequipa
Titicacasee
Cusco und Umgebung
Machu Picchu
Cordillera Blanca


Kolumbien

Bogota und Umland
Ciudad Perdida
Cartagena
San Agustín
Süden & Quito


Venezuela

Caracas
Ciudad Bolívar
Nationalpark Canaima
Salto Angel
Mérida / Anden
Los Llanos
Nationalpark H.Pittier Choroní
Chuao


Chile & Bolivien

Santiago & Valparaiso
Atacama-Region
Die Anden (Chile)
Die Anden (Bolivien)
Salar de Uyuni
Potosí
La Paz & Umgebung
Nationalpark Madidi


Über mich ...

Gästebuch

Mail an mich


Zur Mirror-Site (werbefrei)

Südkolumbien und Quito

Popayán (manchmal "die weiße Stadt" genannt), ist eine gut erhaltene Kolonialstadt im Süden Kolumbiens und gilt nach wie vor als bedeutendes Kulturzentrum

Kirche und Kloster San Francisco in Quito (Ecuador)
Die große und mittlerweile gut restaurierte Altstadt von Quito wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt. Quito (auf fast 3000 m Seehöhe in den Anden gelegen) ist die Hauptstadt von Ecuador, während Guayaquil an der Pazifikküste das bedeutendste Wirtschaftszentrum des Landes ist.

Unmittelbar vor der Kirche werden auf einer Vielzahl von Ständen religiöse Artikel, Blumen, aber auch Andenken und andere Produkte angeboten.

Pasto liegt fast an der Grenze zwischen Kolumbien und Ecuador und hat sich trotz moderner Gebäude ein schönes koloniales Stadtbild bewahrt. Typisch für Kirchen der Region sind die gelb-grünen Kacheln auf den Kuppeln und Kirchtürmen.

In vielen Häusern sind noch die charakteristischen Balkone im spanischen Stil erhalten, die - abweichend vom europäischen Vorbild - oft mit Fassaden in leuchtenden Farben kombiniert werden

 

... Zum Gästebuch ...


Letzte Änderung: 23.2.2004