Brasilien

Salvador/Bahia
Region Bahia
Olinda
Amazonasregion
Pantanal
Rio de Janeiro


Peru & Bolivien

Nasca und Arequipa
Titicacasee
Cusco und Umgebung
Machu Picchu
Cordillera Blanca


Kolumbien

Bogota und Umland
Ciudad Perdida
Cartagena
San Agustín
Süden & Quito


Venezuela

Caracas
Ciudad Bolívar
Nationalpark Canaima
Salto Angel
Mérida / Anden
Los Llanos
Nationalpark H.Pittier Choroní
Chuao


Chile & Bolivien

Santiago & Valparaiso
Atacama-Region
Die Anden (Chile)
Die Anden (Bolivien)
Salar de Uyuni
Potosí
La Paz & Umgebung
Nationalpark Madidi


Über mich ...

Gästebuch

Mail an mich


Zur Mirror-Site (werbefrei)

Die Atacama-Region

 

Die Atacama-Region ist eine der trockensten Gegenden weltweit, da der kalte Humboldtstrom (von Patagonien kommend) Regenfälle verhindert. Aufgrund der Bäche von Schmelzwasser der nahen Anden können aber dennoch an verschiedenen Stellen Siedlungen existieren, wie z.B. hier am Foto der bekannteste Ort San Pedro de Atacama.

Die Kirche von San Pedro de Atacama ist im andinen Stil errichtet, typisch dafür ist die gemauerte Umfassung mit den Rundbögen.

Das Dach andiner Kirchen besteht tradionell aus Holzbalken.

Die Quebrada de Jerez im Dorf Toconao ist ein zunächst unterirdisch verlaufender Bach, der hier an die Oberfläche tritt und eine Art Oase in der Wüste ermöglicht.

Verschiedene Obstbäume sind hier zu finden, z.B. ein Feigenbaum ...

... oder eine Art Birne.

Kirchturm in Toconao.

Auch Lamas - die allgegenwärtigen Nutztiere der Anden - sind für weitere Strecken auf das Auto angewiesen ...

In der Nähe von San Pedro befindet sich das "Mondtal" (Valle de la luna), eine beeindruckende Wüstenlandschaft, die von vielfältigen Erosionsmustern geprägt ist.

Umrahmt wird die Kulisse durch die hohen Berge der nahen Kordillere.

Das "Valle de la muerte" (Todestal) besitzt seinen Namen aufgrund einer Verwechslung, es wurde ursprünglich "Valle de marte" (Marstal wegen der roten Färbung) genannt.

Neben den eigentümlichen Erosionsformen finden sich auch enorme Sanddünen, die als neue Touristenattraktionen mit Snowboards befahren werden können.

Sonnenuntergang hinter der großen Sanddüne.

Einige Kilometer entfernt befindet sich der Salar de Atacama, ein im Laufe der Jahrmillionen eingetrockneter Salzsee, der eine ungewöhnliche Flora und Fauna beherbergt.

An einigen Stellen - wie hier in der Laguna Chaxa - sind Reste des Wassers an der Oberfläche geblieben, unterirdisch gibt es wesentlich größere Vorkommen.

Zusammen mit dem - größeren - Salzsee Salar de Uyuni jenseits der Grenze zu Bolivien enthält er einen wesentlichen Teil der weltweiten Lithiumvorkommen.

Charakteristisch für den Salzsee sind die Kolonien von drei unterschiedlichen Flamingoarten.

 

... Zum Gästebuch ...


Letzte Änderung: 23.2.2004