Startseite 


 Über mich 


 Aktuelles 


 Ausbildung 

 Berufliches 


 Pflanzen 

 Reisen 

 Sport 

 Wein & Getränke 

 Kochen 

 Musik 


 Links 


 Kommentare 

 Mail an mich 

 Impressum 
  Aktuelles >> Nur Nostalgie ?  zurück   weiter
Nur Nostalgie ?
19.11.2007 - Kategorie(n): Musik

Vor einigen Tagen bin ich beim planlosen "Zappen" durch die Satellitenprogramme bei einem spanischen Sender hängen geblieben, der gerade eine Sendung über die legendäre Gruppe Queen in ihrer größten Zeit (also in etwa das Ende der 70er Jahre) brachte. Die Musikvideos wirkten - aus heutiger Sicht - erschreckend einfach, viele Home- oder sogar Handyvideos erscheinen viel "professioneller". Doch bei der Musik selbst musste ich mir (nicht zum ersten Mal) die Frage stellen: wo sind heutzutage die Künstler im populären Bereich geblieben, die man auf einer Stufe mit Queen nennen kann ?

Offen gesagt, mir fällt kein einziger ein ...

Das "gute alte Zeit" - Syndrom

Es ist natürlich klar, dass fast jeder sich gerne an die Musik seiner Jugend zurückerinnert (und zufälligerweise stammen die größten Hits von Queen gerade aus meinen "Teen-Jahren") und dazu neigt, sie unkritisch zu verklären. Doch wenn man genau darauf achtet und versucht, diese Einflüsse - so gut es eben geht - auszublenden, dann fällt schon auf, dass viele der damaligen Hitparadenstürmer heutzutage zu Recht vergessen und bestenfalls für Nostalgie-Partys und ähnliches taugen. Ich denke da besonders an die vielen Songs der "Disco"-Welle mit recht einfallslosen, immer gleichen Arrangements.

Doch diese - einfach authentischen - Musiker wie Queen mit ihrer genialen Mischung aus Rock und klassischen Elementen, aber auch viele andere wie The Police, Dire Straits, AC/DC etc. vermisse ich, wenn ich heute das Radio einschalte. Die letzte in der Öffentlichkeit wahrgenommene Stilrichtung, der man so etwas wie Authentizität zubilligen kann, ist meiner Meinung nach mit Hip-Hop im weitesten Sinne - auch wenn sie mich persönlich überhaupt nicht anspricht.

Könnte es sein, dass die immer weiter fortschreitende Digitalisierung der Musik - heutzutage muss man für eine technisch perfekte Produktion gar kein teures Studio mehr anmieten, ein PC mit etwas Sound-Equipment reicht durchaus - den Musikern die Kreativität geraubt hat ? Oder dass inmitten der "Fließband-Songs" eine musikalisch innovative, authentische Gruppe keine Chance mehr hat, aus der Masse herauszutreten ?

Fragen über Fragen, auf die ich leider keine Antwort weiß ...


zurückweiter